Appetitzügler Homöopathisch

Homöopathie gegen den Hunger

Die Auswahl an Appetitzügler homöopathisch richtet sich nach der individuellen Konstitution des Hilfesuchenden. Effektive Mittel auf homöopathischer Basis bestehen aus Einzelmitteln, die entsprechend der Anamnese die Ursachen für Heißhunger, Verlangen nach Süßem und anderen Appetitattacken ausschalten. Neben der Anwendung von wirksamen und hilfreichen Einzelmitteln nach Rat eines ausgebildeten Homöopathen sind Komplexmittel im Handel erhältlich.

Appetitzuegler

Der ganzheitliche Ansatz verfolgt bei der Mischung die Indikationen der Einzelmittel. Sie sollen möglichst viele Symptome abdecken, die in Verbindung mit Appetit, Hunger und Übergewicht stehen. Der Appetitzügler homöopathisch beeinflusst nicht nur das psychische Verlangen, sondern unterstützt die Aktivität des Stoffwechsels, kräftigt die Funktionen der an der Verarbeitung von Nahrungsmitteln beteiligten Organe und wirkt auf Muskeln, Zellen und Gewebe.

Cefamadar

Als Tabletten und in Tropfenform rezeptfrei erhältlich ist das Mittel Cefamadar, das auf dem Wirkstoff Madar in der Potenz C4 basiert. Madar ist ein Schwalbenwurzgewächs, dessen Wurzelrinde verarbeitet wird. Außerdem enthalten die Tabletten Magnesiumstearat, Weizenstärke und Laktose. In den Berichten über Erfahrungen mit der appetitsenkenden Wirkung teilen viele Anwender die Ansicht einer guten Wirksamkeit.

Die Topinamburknolle

Die Topinamburknolle gilt schon in roher Form als Appetitzügler und als wirksame Behandlungsunterstützung von Diabetes. Die beiden homöopathischen Komplexmittel Elian und Helianthus comp. nutzen die des Gewächses, das mit der Sonnenblume verwandt ist. Wirkung. Elian ist üblicherweise in Tropfenform erhältlich und Helianthus comp. als Tabletten. Die Potenz D1 beider Bestandteile wird mit Kartoffelstärke, Magnesiumstearat und Petroselinum crispum gemischt.

Die Alge Blasentang

Als Basis für das Komplexmittel Redumax dient Blasentang. Die Algenpflanze gilt als natürlicher Stoffwechselbeschleuniger und ist vor allem bei stoffwechselbedingten Gewichtszunahmen eine Unterstützung. Wer an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet, sollte das Redumax erst nach Rücksprache mit einem Arzt verwenden. Der hohe Jodanteil kann sonst zu einem Überdrehen des Stoffwechsels führen.

Die Tropfen Gracia Novo S sind nur in der Apotheke zu bekommen und enthalten neben Blasentang auch Alkohol, weswegen es nicht für trockene Alkoholiker geeignet ist. Ebenfalls ungeeignet ist es für Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen und Jodunverträglichkeit. Das Produkt ist als appetithemmender Begleiter während einer Diät angelegt und wurde vor einiger Zeit in verträglicherer Form wieder auf dem Markt eingeführt.

Die psychische Komponente

Wie bei einem biochemisch wirkenden Appetithemmer wie Reductil oder Ephedrin wird in der Homöopathie die psychische Wirksamkeit beachtet. Während auf biochemischen Weg Botenstoffe im Gehirn beeinflusst werden sollen, versuchen homöopathische Wirkstoffe, Impulsgeber für die Selbstauslösung dieser körperlichen Vorgänge zu sein. So unterschiedlich die menschlichen Psychen sind, genauso verschieden kann die Wirksamkeit der homöopathischen Mittel eingeschätzt und ausgelöst werden.

Mehr zum Thema