Pflanzliche Appetitzügler

Pflanzliche Appetithemmer

Pflanzliche Appetitzügler stellen eine gute Alternative zu verschreibungspflichtigen Appetithemmern und Diätpillen aus der Apotheke dar. Während die Einnahme von chemischen Abnehmpillen gefährliche Nebenwirkungen nach sich ziehen kann, sind die natürlichen Mittel aus ärztlicher Sicht meist unbedenklich. Risiken für Nebenwirkungen bergen sie kaum oder nur in geringem Maße. Somit sind sie für alle, die gesund abnehmen möchten, eine effektive Hilfe gegen Heißhungerattacken. In ihrer Wirkung sind die pflanzlichen Abnehmhilfen sehr unterschiedlich.

Einige Mittel senken den Appetit, indem sie im Magen aufquellen und ihn dadurch füllen. Andere bremsen den Heißhunger auf Süßigkeiten oder regen die Darmtätigkeit an.

Appetitzuegler

Die Inhaltsstoffe natürlicher Appetitzügler signalisieren dem Hungerzentrum im Gehirn ein Sättigungsgefühl. Dadurch essen die Anwender weniger. Weiterhin steigern die Mittel den Energieverbrauch und damit die Fettverbrennung. Sie helfen besonders leicht übergewichtigen Menschen, die schnell abnehmen möchten. Wirkungsvoll abnehmen können Sie mit natürlichen Appetithemmern jedoch nur dann, wenn Sie sich insgesamt ausgewogen, gesund und kalorienarm ernähren und sich regelmäßig bewegen. Bei chronischen Erkrankungen ist es ratsam, die Einnahme von Appetithemmern mit dem Arzt abzusprechen.

Beispiele für natürliche Appetitzügler

Ein besonders wirkungsvoller pflanzlicher Appetithemmer ist die Geißraute. Sie ist in Südeuropa beheimatet und enthält den Wirkstoff Galegin, der eine Art pflanzliches Insulin darstellt. Galegin sorgt für einen niedrigen Insulinspiegel, eine Senkung des Blutzuckers und eine verminderte Harnzuckeraussscheidung. Durch den niedrigen Blutzuckerspiegel hält das Gefühl der Sättigung länger an. Die Geißraute verhindert den Aufbau von Fettdepots und hält den Cholesterinspiegel niedrig. Für ein schnelleres Sättigunggefühl sorgt auch der Wirkstoff Capsaicin, der in Cayenne Pfeffer und Chili enthalten ist. Capsaicin ist nicht nur für die Schärfe dieser Gewürze verantwortlich, sondern regt auch den Stoffwechsel an und beschleunigt die Fettverbrennung.

Ein weiteres beliebtes Beispiel für pflanzliche Appetitzügler ist die spiralförmige Alge Spirulina. Ihr wichtigster Wirkstoff ist die Aminosäure Phenylalanin. Spontan auftretende Hungerattacken werden durch Phenylalanin verhindert. Spirulina ist vor allem bei Ausdauersportlern beliebt, deren Leistungsfähigkeit die nachweislich erhöht. Wenn 5 Gramm der Alge täglich eingenommen werden, sorgt sie für mehr Vitalität und hilft beim Abnehmen. Der Ingwer ist für Abnehmwillige eine besonders wirksame Pflanze, deren positive Effekte bereits im alten China bekannt waren. Seine angenehme Schärfe sorgt für ein wohliges Wärmegefühl und beflügelt Körper und Geist. Ingwer zügelt den Appetit, indem er Energie liefert und die Verdauung reguliert. Er regt den Stoffwechsel an und trägt zur Entschlackung bei.

Mehr zum Thema